Hallo und herzlich Willkommen                      

. . . bei der Kolpingsfamilie Ottbergen

Kolping Kreis klHier finden Sie Infos über unsere Gemeinschaft, unser Programm und Aktivitäten. Falls Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, können Sie direkt Kontakt mit uns aufnehmen.

Sehen Sie sich auf der Homepage um und verschaffen Sie sich so einen ersten Eindruck über unser Engagement innerhalb der Gemeinde.

Viel Spaß beim Stöbern.

Vortrag „30 Jahre Prager Botschaft“

Im Rahmen ihrer Vortragsabende hat die Kolpingsfamilie Ottbergen unter der Leitung von Thomas Schrader zu einem Vortrag „30 Jahre Prager Botschaft“ eingeladen. Die Referentin Cathrin Stangl hat von ihrer eigenen Flucht aus der DDR vor 30 Jahren berichtet. Sie war damals 20 Jahre alt, als sie im September 1989 mit ihrer 18 jährigen Schwester über die Prager Botschaft in die Bundesrepublik geflüchtet ist. Über 50 Gäste konnte sie mit ihren sehr persönlichen und emotionalen Berichten über das Leben in der DDR, ihren vierwöchigen Aufenthalt in der Prager Botschaft und ihre Ausreise in die Bundesrepublik fesseln und für das Thema begeistern. Mit damaligen Zeitungsberichten, Buchauszügen und einem Film des ZDF über die Zeit in der Prager Botschaft, indem sie selber mehrmals interviewt worden war, hat sie ihre Erzählungen für alle wunderbar nachvollziehbar machen können. Die Zuhörer waren von dem Vortrag so begeistert, dass sich anschließend viele von ihnen noch lange in kleineren Gruppen über die damaligen historischen Begebenheiten und ihre eigenen Erfahrungen ausgetauscht haben.

Kolpingsfamilie lädt zum "Offenen Advent" ein

Am Freitag, den 14. Dezember 2018 hat die Kolpingsfamilie Ottbergen zu einem "Offenen Advent" im Pfarrheim in Ottbergen eingeladen. Unter der Leitung von Harald Wehrmaker erfreuten sich über 50 Gäste an dem vorweihnachtlichen Programm. Klaus-Uwe Proske gestaltete einen großen Teil des Abends mit seinem Zitherspiel und adventlichen Versen und Texten. Begeistert lauschten die Zuhörer knapp eineinhalb Stunden seinen Darbietungen und unterstützten ihn, indem sie viele Weihnachtslieder mitsangen. Herr Proske war über die Unterstützung aus dem Publikum sehr dankbar und verband damit die Bitte, dass sich Familien wieder mehr Zeit nehmen sollten, gemeinsame Zeit zu verbringen und dabei auch Lieder zu singen. Bei Glühwein und Schmalzbroten saßen die Teilnehmer anschließend noch viele gemütliche Stunden gesellig beisammen.

Bild Advent 2018 640xyy

Bild: Herr Proske (rechts) beim Zitherspiel